• Nachdem nun die Gästeliste eingetroffen und verifiziert wurde hieß es nun die Örtlichkeit zu gehen. Ein Trupp war schnell zusammengestellt und so ergingen die Befehle. Auftrag war es die Villa Aurelia zu besichtigen, sich die Örtlichkeiten zeigen zu lassen, eventuelle Sicherheitsrisiken auszuschließen.

    „Also Männer, es geh um eine Hochzeit. Unser Auftrag lautet die Villa Aurelia zu besichtigen. Ich möchte wissen, wo sich die Ein- und Ausgänge befinden. Die Räumlichkeiten der Feier. Eventuelle Versteckmöglichkeiten. Eine Überprüfung und Befragung der Sklaven des Hauses. Die Gästeliste ist soweit überprüft und hielt der Überprüfung stand. Nun ist also die Örtlichkeit dran. Und nein wir melden uns nicht an.“

    Der Befehl war ergangen udn nun lag es an dem Männern diesen Auftrag durchzuführen.

    praetorianer_miles.gif

  • Scaeva stand ruhig und aufrecht, während der Befehl ausgegeben wurde. Offenbar ging es um eine Hochzeit in der Villa Aurelia. Ein- und Ausgänge sollten notiert werden, ebenso wie die Räumlichkeiten, mögliche Verstecke und die Überprüfung der anwesenden und wahrscheinlich auch noch abwesenden Dienerschaft. Ersteinmal nichts Aufregendes, wie Scaeva fand. Alle Männer aus dem sieben-Mann starken Trupp nickten beflissen, ehe es los ging. Was sollte man da schon infrage stellen. Auch Scaeva folgte ohne weitere Fragen zu stellen hin zur Villa der Aurelier. Optio Titus Minidius Corvus führte die Truppe. Corvus war ein Pedant in jedweder Hinsicht. Sogar Akribie und Idiotie bisweilen standen auf seiner Liste, was den ein oder anderen schon zum Grinsen bringen konnte. Dennoch war er ein aufrechter Kerl, der einen jeden Befehl so gut wie möglich und unter Glanzleistungen auszuführen.


    TBC: Porta der Aurelier