Beiträge von Flavia Domitilla

    Der junge Grieche deutete eine leichte Verbeugugng uns und zog sich dann zurück. Offenbar war nicht nach dem Geschmack des Furius. Domitillas Vermutung, dass ihr Geliebter eher ein bodenständiger Typ war, bestätigte sich somit ein weiteres Mal. Eigentlich hatte sie sich ja auch solch einen Mann als Geliebten gewünscht. Einer, der nicht von Dekadenz zerfressen war, wie so mancher ihrer Standesgenossen.

    Er griff nach ihre Hand und stieg zu ihr ins Becken. Die Wärme des Wassers genoss er sichtlich und gwisss war ihm die guftende Essenz auch nicht zu aufdringelich.

    Domitlilla näherte sich ihm, bis sie direkt vor ihm stand. Dann umarmte sie ihn. Sie liebte es, ihn zu betrachten, während er so entspannt da stand und sein Kopf nach hinten zum Beckenrand gebettet hatte. Sie hatten alle Zeit der Welt, nichts und niemand saß ihnen im Nacken, der zur Eile oder zur Vorsicht mahnte. Lediglich ihre Vorfreude auf ihren Geliebten war es, die sie gelegentlich dazu anspornte, ihn auf der Stelle zu verführen, so dass er gar nicht anders mehr konnte, als seine Lust an ihr zu befriedigen. Doch nein so sollte es dieses Mal nicht sein!

    Schließlich öffnete er seine Augen, sah sie an und hatte so ein verschmitztes Lächeln. "Was findest du amüsant, Liebster?", fragte sie.

    Arme Marcella! Ihre Augen glänzten vor Neid, als Domitilla damit begann, in die Details zu gehen. Und die Götter wussten, sie hätte ihr gerne noch viel mehr über diese lustvolle Nacht verraten, wäre da nicht der Cornelius an den Plätzen der beiden Damen erschienen. Die Sklavin der Flavia hatte ihn zu ihrer Herrin gefüht und diese sah dann zu ihm auf Meine Güte, aus der Nähe betrachtet, war er ein wahrer Prachtkerl, dachte sie sich und lächelte, als habe sie soeben eine Gunst der Götter erhalten. Ob er bereits vergeben war? Doch dann wäre er bestimmt nicht alleine erschienen. Und überhaupt, wer war er? Die Flavia hatte ihn bisher noch nie bei irgendwelchen öffentlichen Veranstaltungen gesehen. Entweder hatte man ihn die ganze Zeit im Keller seiner Villa versteckt gehalten oder er war neu in der Stadt! Doch sie wäre nicht Flavia Domitilla gewesen, wäre sie nicht auch diesem Geheimnis auf den Grund gegangen!

    "Salve, Cornelius! Ich bin Flavia Domitilla! Darf ich dir meine liebe Freundin Claudia Marcella vorstellen? Bitte nimm doch Platz!" Der Cornelius nahm ihr Angebot dankend an undnahm neben ihr Platz. Sogleich widmete er sich dem aktuellen Kampf und erkundigte sich bei Domitilla, wer die beiden Kämpfer waren. "Oh, dies ist Flamma, der Schlächter von Carrhae! Ein Parther und einst der erfolgreichte Gladiator Roms und sein Gegner ist Priscus, der Zerstörer. Bei ihrem letzten Kampfhat der Parther ihn bezwungen. Dies ist jetzt nur ein Schaukampf, da Flamma egentlich nicht mehr aktiv ist," erklärte sie fachmännisch. Dann wandte sie sich wieder Marcella zu, die sich gewiss immer noch grämte, nicht auch eine Nacht mit dem Schlächter von Carrhae verbracht zu haben. "Nun, liebste Marcella, vielleicht könnte man Tiberius Caudex ja darum bitten, seinen Sklaven für eine Nach zu verleihen." raunte sie der Claudia zu, während unten in der Arena der Kampf en Ende fand. Flamma hatte einmal mehr geonnen!

    Kurze Zeit später begann dann schon der Hauptkampf den die Flavia aufmerkam verfolgte. Ein langer und spannender Kampf, bei dem den beiden Kämpfern alles abverlangt wurde. Letztlich unterlag der Thraex dem Dimachaerus und Letzterer wartete nun auf das Urteil der Zuschauer. Freilich hatte die Flavia nichts gegen viel Blut in der Arena, doch die Argumente dagegen, die der Cornelius neben ihr vorbrachte, überzeugten sie dann doch.

    "Nein, nein, werter Cornelius! Du hast recht! Ein guter Kampf sollte belohnt werden! ", entgegnete sie ihrem Sitznachbarn.

    "LEBEN! LASST IHN LEBEN!" schrie sie.

    So Freunde der Nacht, jetzt bin ich endlich zu Hause. :hurrah:


    Tja, so strenge Maßnahmen wie in Österreich würden die sich hier nie trauen. Aber ehrlich gesagt hab ich für Impfmuffel kein Verständnis!

    Unser Zeugs ist auch größtenteils aus den 90ern. Ab und zu kommen mal ein paar neue Kugeln dazu, wenn unsere Tiger nichts besseres zum Spielen gefunden haben.

    Na, ja und mal ne neue Kichterlette äh Lichterkette. :D